Author Archives: cdfi

Aktuelle Stipendiaten im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

So, 1.10. 2017 um 15.00 Uhr

Musik: Jonatan Blomeier und Elisabeth Paulus
Lesung: Andreas Drescher und Alexander Peer
Offene Ateliers: Alisa Heil, Katrin von Lehmann, Dorothea Neumann, Lawrence Power und Daniela Risch

So., 24.09.2017  TAG DER OFFENEN TÜR im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop

15-17 Uhr geöffnete Ateliers
Cindy Schmiedichen (Leipzig) – Installation/Objekt
Wiebke Elzel (Berlin) – Fotografie
Stefan Kolditz (Berlin) – Drehbuch (Ehrenpreis filmresidence M-V)
Sebastian Bleyl (Berlin) – Drehbuch (Förderpreis filmresidence M-V)
Jònborg Sigurdardòttir (Akurery/Island) – Installation/Performance

17 Uhr Lesungen und Performance
Lutz Seiler (Wilhelmshorst) – Lyrik/Prosa
Anja Kampmann (Leipzig) – Lyrik/Prosa
Jònborg Sigurdardòttir (Akurery/Island) – Installation/Performance

Trickfilme von Studierenden des CDFI

am Sa., 23.09. ab 15.45 Uhr

beim Figurentheaterfestival FANTAKEL im Kulturzentrum St. Spiritus.

 

PILZ von Hannah Rothe

facebook.com/events/153493211904602

kulturzentrum.greifswald.de

REMEMBERING THE FUTURE 

Ausstellungsprojekt der Kustodie der TU Dresden in Kooperation mit der Galerie Ursula Walter und Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Eröffnung: Freitag, 15. September 2017 um 19:00 Uhr

Altana Galerie im Görges-Bau, Helmholtzstr. 9, 01069 Dresden

Élise Alloin, Guillaume Barth, Björn Braun, Manuel Frolik, Moritz Simon Geist, Roland Görgen, Bertram Haude, Olaf Holzapfel, Jens Klein, Amelie Marei Löllmann, Johannes Makolies, Matt McClune, Christoph Rodde, Cindy Schmiedichen, Su-Ran Sichling, Karen Weinert, Barbara Wille

tu-dresden.de/kustodie/ausstellungen/altana

 

Christian Frosch – Malereiforschung

2. – 30. September 2017

Eröffnung: Samstag 2.9., 16 – 19 Uhr

Galerie Werner Klein
50677 Köln, Volksgartenstr. 10

Die diesjährigen StipendiatInnen der Summerschool-FRIDA23 in Rostock:  Dorothea Liesenberg (CDFI), Alexander Meyer (HGB Leipzig), Pauline Stopp (CDFI), Hannes Schüler (Hochschule Wismar), Karoline Litau (CDFI),  und Shirin Künnecke (CDFI) mit den Mentoren Holger Stark und Tanja Zimmermann.

Have a prosperous and pleasant stay!

NEU:  Werkstattpraktikum   Grundlagen der Typografie mit Geert Maciejewski vom 25.09. – 29.09.2017 in den Grafische Werkstätten, Bahnhofstr. 50.

 

 

 

 

Keramische Objekte 

Vernissage: 13.07.2017 um 11:00 Uhr

Keramikwerkstatt, Bahnhofstrasse 51

 

 

 

Caspar-David-Friedrich-Preisträger 2017: Marten Schech

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung in der Galerie des Caspar-David-Friedrich-Zentrums

Sa., 15. Juli 2017 um 14 Uhr

 

DIORAMA – Rabea Dransfeld

Bachelor-Ausstellung

Alte Bäckerei, Greifswald, Feldstraße/ Ecke Franz-Mehring-Straße

Vernissage: Freitag, den 7.7. um 19 Uhr Geöffnet: 8. – 11.7. jeweils 15 – 18 Uhr

facebook.com/events

INSOMNALE 2017

Rundgang und Kunstpreis des Caspar-David-Friedrich-Instituts

Nachdem in den vergangenen Jahren der INSOMNALE- Wettbewerb als klassischer Rundgang am Ende des Semesters stattfand, liegt er 2017 wieder auf dem ursprünglichen Termin, der Sommersonnenwende.

Kunst – das bedeutet: Träume, Visionen, Entwürfe, Gestalten und Erkennen auf einer anderen Ebene als der begrifflichen. Kunst braucht Freiräume, das Nichtverstehen, zuweilen das Chaos, regt auf und macht schlaflos.

Eine externe Jury aus Vertretern des öffentlichen kulturellen Lebens bestimmt aus den studentischen Beiträgen der Bereiche Malerei, Objekt, Grafik, Fotografie und Video die Preisträger des Wettbewerbs. 

Der INSOMNALE – Kunstpreis ist ein vierwöchiges Arbeits- und Aufenthaltsstipendium im Internationalen Stipendiatenhaus des Künstlerhauses Lukas, gestiftet vom Künstlerhaus Ahrenshoop e.V.. 

Der INSOMNALE – Förderpreis wird in Form einer Geldprämie vergeben, gestiftet durch den Kunstverein art7.

Auch die Besucher erhalten die Möglichkeit, mit ihrer Stimme einen Preisträger zu küren. Am Freitag stehen dafür allen Interessierten an der Bar Stimmzettel zur Verfügung.

Alle drei Preise werden am Freitag, den 23. Juni um 18 Uhr verliehen. 

SIE SIND HERZLICH EINGELADEN!

Öffnungszeiten: 

Mi., 21.06. um 15 – 19 Uhr 

Do., 22.06. um 13 – 18 Uhr 

Fr., 23.06. um 13 Uhr – open end, Preisverleihung um 18 Uhr

Sa., 24.06. um 13 – 18 Uhr 

So., 25.06. um 13 – 18 Uhr

facebook.com/CDFI.Bildende.Kunst

INSOMNALE 2017 – Rundgang und Kunstpreis des CDFI

Geöffnet:

Mi., 21.06. um 15:00 – 19:00 Uhr 

Do., 22.06. um 13:00 – 18:00 Uhr 

Fr., 23.06. um 13:00 Uhr – open end, Preisverleihung um 18 Uhr

Sa., 24.06. um 13:00 – 18:00 Uhr 

So., 25.06. um 13:00 – 18:00 Uhr

Bahnhofstraße 46/47 und 50

facebook.com/CDFI.Bildende.Kunst

weiter lesen

Große Formate I

Neue Greifengalerie

Steinbecker Straße 21,17489 Greifswald

12.Juni – 18.Juli 2017

Nils Dicaz, Uta Jeran, Eugen Kunkel, Wolfgang Tietze, Matthias Wegehaupt

www.neuegreifengalerie.de

Abbildung: Nils Dicaz, Pandora auf Dienstreise, Handzeichnung

 

SEGENundFLUCHeinerFASER

22. Juni – 24. Juni 2017

Vernissage: Do, 22. Juni 2017, 19 Uhr
Geöffnet:     Fr, 23. Juni 2017, 17–19 Uhr + Sa, 24. Juni 2017, 16–18 Uhr

Aufgrund der Auseinandersetzung mit dem Gefahrstoff Asbest bringt Jana Nedorost in der intermedialen Rauminstallation Naturwissenschaft und Kunst visuell zusammen.

Älteren Menschen ist Asbest noch ein Begriff. Jüngere hingegen wissen oft gar nicht, wieviel von diesem verbauten Rohstoff heute noch gegenwärtig ist und welches Risiko von ihm ausgeht.

Die analytische Laborarbeit mit Asbest setzt verschiedene emotionale Zustände frei. Für die künstlerische Arbeit wurde ein Fragebogen konzipiert, in dem über 60 Menschen aus Greifswald und Umgebung Emotionen mit Farben assoziierten. Die Ergebnisse daraus liefern Farbeigenschaften, die für die projizierte dynamische Farb- und Lichtkomposition in der „GARAGE“ wesentlich sind. Zugleich offeriert eine makroskopische Wandmalerei die ästhetische Auseinandersetzung mit Asbest.

Die Vernissage lädt Besuchende zur Anregung und Diskussion ein.


weiter lesen

 

MACHTkörper oder die Show des Scheiterns

Kostüme: Pauline Stopp, Master-Studentin der Bildenden Kunst am CDFI

Premiere: 2. Juni 2017 um 20:00 Uhr

weitere Aufführungen: 6.6., 10.6., 17.6. jeweils um 20 Uhr

Theater Vorpommern
Anklamer Straße 106, 17489 Greifswald

theater-vorpommern.de

MachtKörper_Postkarte

MASTERAUSSTELLUNG

DIE SUCHE – Yang He

05.06. – 08.06, 9.00-14.00 Uhr

Vernissage: 02.06, 19.00 Uhr

Druckwerkstatt, Bahnhofstraße 50

 

Ausstellung in der GARAGE

Werkstattpraktika im SoSe 2017

Holzbildhauerei, 17.07. – 21.07.2017, Ilona Herreiner

Der inszenierte Klang, 24. – 28.07. 2017, Matthias Schneider-Hollek

Kunst kommt von Computer, 31.07.- 04.08. 2017, Björn Nitzsche

spezifisch malerisch, 18.09. – 22.09.2017, Christoph Kern

Grundlagen der Typografie, 25.09. – 29.09.2017, Geert Maciejewski

MARIA gold – im Pommerschen Landesmuseum

Anlässlich der Sonderausstellung Luthers Norden zeigt das Pommersche Landesmuseum vom 14.05.-03.09.2017 zwölf Hand- zeichnungen aus der Serie MARIA gold, sowie das gleichnamige Künstlerbuch von Nils Dicaz, entstanden während eines Stipendienaufenthaltes im Cranach Atelier Lutherstadt Wittenberg.

Die Medienstationen zur sog. Lutherrose, ein Projekt von Prof. Roland Rosenstock, gestaltete Jo Zynda. Bertram Schiel entwarf und fertigte die museumspädagogische Druckwerkstatt. Als Ausstellungsstück stellt das Institut dem Museum Teile ihrer historischen Buchdruckpresse zur Verfügung.

Fotofestival »horizonte zingst« 2017

 

 

 

»NEXT TO ME«

20.05. – 05.06. 2017

Vernissage: Mi, 24.05. um 11:00 Uhr

Studierende des CDFI zeigen zusammen mit Studierenden der DESIGNAKADEMIE ROSTOCK aktuelle fotografische Arbeiten in der Rubrik YOUNG PROFESSIONALS des Fotofestivals »horizonte zingst«.

Galerie Hotel Stone                       
Inselweg 1-2, 18374 Ostseeheilbad Zingst          www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

facebook.com/CDFI.Bildende.Kunst

Ausflüge 2 – Studierende des CDFI im Kunstraum Peenetranz

Sarah Fischer (Zeichnung), Ulrich Fischer (Objekte, Installation), Florian Mehlis (Fotografie, Installation)

AUSFLÜGE17_Einladung

www.facebook.com/KunstvereinGutLoitz      www.kuenstler-gut-loitz.de

AUSSTELLUNG: kreis kugel scheibe

13. Mai – 24. September 2017

Ausstellungshalle Friedberg-Ossenheim
Florstädter Str 10 b – Friedberg / Hessen
Eröffnung am Samstag und Sonntag 14:00 –19:00 Uhr

norman dilworth – helmut dirnaichner – lars englund – christian frosch – rupprecht geiger – hermann glöckner – ekkeland götze – sebastian hempel – matti kujasalo – verena loewensberg – dora maurer – jan van munster – gudrun piper – antonio scaccabarozzi – wolfgang schmidt – reiner seliger – vladimir skoda – leon polk smith – eric snell – sandor szombati – timm ulrichs – grazia varisco – roger vilder – peter vogel – martin willing

www.galeriehoffmann.de

MASTER AUSSTELLUNG von Lisa Ketturkat

VERNISSAGE
Do 11. Mai um 19 Uhr
Fr 15–17 Uhr, Sa/So 13–15 Uhr, Mo–Mi 16–18 Uhr

11. – 17. Mai 2017 in der Alten Bäckerei, Feldstraße 20, Greifswald

 facebook.com/CDFI.Bildende.Kunst

Malerei von Oliver Petschauer im Germanistischen Institut

Im Direktorenzimmer des Germanistischen Instituts der Universität Greifswald werden aktuelle Arbeiten von Oliver Petschauer präsentiert. Gezeigt werden Malereien, die während seines Aufenthalts im Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop) entstanden und Teil des im Rahmen des Junge Kunst aus Nordeuropa – Workshopstipendiums veröffentlichten Katalogs „Ahrenshooper Holz“ sind.

Oliver Petschauer war 2015 Preisträger des INSOMNALE Wettbewerbes des CDFI und damit Stipendiat der „young residence mecklenburg-vorpommern“ im Künstlerhaus Lukas.

Institut für Deutsche Philologie, Rubenowstr. 3, 17489 Greifswald, Raum 2.12 (Frau Westphal) 

Montag bis Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr, Montag und Donnerstag auch 14:00 – 15:30 Uhr

facebook.com/CDFI.Bildende.Kunst

Hochschulinformationstage der Uni Greifswald am CDFI

DO | 4. Mai
10:30 – 12:00 Uhr  Info-Veranstaltung zum Studium am Caspar-David-Friedrich Institut (Bildende Kunst-Bachelor, Kunstgeschichte-Bachelor, Kunst und Gestaltung Lehramt) im Seminarraum (1.OG) Prof. Christian Frosch

SA | 6. Mai
10 :00 – 14:00 Uhr Atelierarbeit und Mappenberatung – Malen und Zeichnen vor der Natur (Stillleben/Schädel/Blumen) im Malsaal (1.OG) Sylvia Dallmann
Voranmeldung über www.wissen-lockt.de erforderlich.

10:00 – 13:00 Uhr Die Dunkelkammer/Camera Obscura
im Analogen Fotolabor (EG) Daniela Risch

facebook.com/events               www.wissen-lockt.de          Programmheft_Hochschulinformationstage_2017

Tag der offenen Tür im Künstlerhaus Lukas

mit Pauline Stopp und Oliver Petschauer:

So, den 23. April 2017 im Künstlerhaus Ahrenshoop

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG 15 Uhr
Junge Kunst aus Nordeuropa und Vorstellung des ausstellungsbegleitenden Kataloges mit Oliver Petschauer, Pauline Stopp, Leonie Scheunemannund Anne-Marte Overaa

GEÖFFNETE ATELIERS 15.30 – 17 Uhr
Pauline Stopp (Greifswald) – Zeichnung/Objekte
Henrik Hold (Hamburg) – Malerei, Grafik, Fotografie
Bodo Rott (Berlin) – Malerei, Grafik
Ben Greber (Berlin) – Skulptur/Installation
Leonie Scheunemann (Wismar) – Installation/Innenarchitektur
Anne Marte Overaa (Malmö/Schweden) – Fotografie, Video

Pauline Stopp erhielt 2016 als Preisträgerin des INSOMNALE Wettbewerbes des CDFI das Stipendium „young residence mecklenburg-vorpommern“ im Künstlerhaus Lukas. Oliver Petschauer ist als Preisträger 2015 vertreten.

fluora – Ausstellung in der CDFI-Galerie GARAGE

Vernissage: Donnerstag 20. April | 17 Uhr

20. – 25. April 2017, täglich 14 – 17 Uhr, Sa. 10-15 Uhr 

Eine ruhige Flora, beflutet mit dem glühenden Leuchten des Lebens.

In einer dunklen Umgebung Hiddensees dient der Körper als Leinwand, welcher jedoch langsam mit den Beschaffenheiten der Natur verschmilzt.

GARAGE, Kuhstraße 30, Greifswald

Examensausstellungen der Absolventen des CDFI

Carolin Kressmann
Vernissage | Di, 4.4. 18 Uhr | Holz- und Metallwerkstatt, Kuhstr. 30

Elisabeth Rüting
Vernissage | Mi, 5.4. 18 Uhr | Nexö-Passage, Lange Reihe 74

Julia Langer
Vernissage | Do, 6.4. 18 Uhr | kl. / gr. Malsaal, Bahnhofstr. 46/47

Julia Reichel
Vernissage | Do, 6.4. 18 Uhr | kl. / gr. Zeichensaal, Bahnhofstr. 46/47

Jan Krause
Finissage | Fr, 7.4. 18 Uhr | Druckwerkstatt, Bahnhofstr. 50

* Öffnungszeiten 5.4. – 7.4. jeweils 15-17:30 Uhr

facebook.com/events

Aus westlichen Richtungen – Filmessay von Juliane Henrich

 

8_chorweilerhaeuserschluchtweb

Die Berliner Filmemacherin         Juliane Henrich stellt ihren aktuellen Film vor und spricht über ihre Arbeit:

27. April 2017 um 17:30 Uhr                Medienwerkstatt, Bahnhfstraße 50.

www.julianehenrich.de

www.facebook.com/events

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

MANNSBILDER in der Kunsthalle Wittenhagen

 

Hundehalsband

Vernissage:  4. März 2017 um 15.00 Uhr

Malerei, Plastik, Zeichnung, Collage, Installation

 Stefan Albrecht, Henri Deparade, Nils Dicaz, Martin Hoffmann, Josef A. Kutschera, Anne Meixner, Monika Ortmann, Jakob Roepke, Hans W. Scheibner, Wilfried Schröder

 

Kunsthalle Wittenhagen, 17258 Feldberger Seenlandschaft

www.kunsthalle-wittenhagen.de               facebook.com/events

 

AUSSCHREIBUNG zur INSOMNALE 2017

logo_neutral

 

Ausstellung: 21. – 25. Juni 2017

Preisverleihung: 23. Juni 2017

 

 

 

Studierende des CDFI können sich bis zum 28.Mai 2017 um die Teilnahme bewerben.

 

l-a-n-d-s-c-r-a-p-e – Nadine Wittke

Informationstext zur Ausstellung von Nadine Wittke:

l    a    n    d    s    c     r    a    p     e

Die Ausstellung landscrape ist als Rauminstallation konzipiert, besteht also nicht aus einer einzelnen Arbeit oder einer Reihe von Arbeiten, sondern entsteht erst im Zusammenspiel mit dem Raum und dem/der BesucherIn. Die zugrundeliegende Idee von landscrape ist, dass durch eher zufällig entstandene Kratzer, Risse und Flecken an Mauern und Wänden landschaftliche Assoziationen hervorrufen werden können, z.B. typische Bestandteile von Landschaften, Weite, Tiefe, Schönheit, aber vielleicht auch ein gewisses Gefühl von Leere. Von dieser Idee leitet sich auch der Titel landscrape ab, aus dem englischen von landscape (Landschaft) und scrape (Kratzern). Ausgangspunkt von landscrape waren die bereits vorhandenen Strukturen im Raum, wie Risse, Farbflecke und Gipsabdrücke, welche durch Farbe, Plastiken und zusätzliche Strukturen in ihrer Ausdruckskraft verstärkt wurden. Die so herausgearbeiteten Formen werden so auch in ihrem Zeichencharakter verstärkt bzw. entwickeln so etwas wie eine eigene Sprache, welche weder vollkommen auf Schriftsprache noch auf Bildsprache zurückzuführen ist.

WERKSTATTPRAKTIKUM: Martin Bruno Schmid

M.B.Schmid

 

Für die Lehrveranstaltung von Martin Bruno Schmid:

Der Ort als künstlerisches Material, Teil II am 6.2.-10.2.2017 sind noch Plätze frei!

Anmeldungen bitte bis spätestens 31. Januar im HIS.

FIGUR ALS LANDSCHAFT

figurPlakat2

 

Keramische Objekte aus dem Semester 

 

Vernissage: 26.01.2017 um 11:30 Uhr

26.01. – 02.02.2017

Keramikwerkstatt, Bahnhofstraße 50

 

ON STICKY WICKET

sticky_wicket2

facebook.com/events

ALLES MALEREI

malerei

 

Ausstellung von Semesterarbeiten aus den Kursen Malerei bei Prof. Ch. Frosch und S. Dallmann

Ausstellungseröffnung: Mi. 25. 1. 2017 um 16.00 Uhr,  Großer und Kleiner Malsaal, Bahnhofstr. 46/47

 

 

Studierende des CDFI präsentieren ihre Arbeiten

box plakat Druckversion 2

facebook.com/events

CDFZ kontemporär: Hiroyuki Masuyama – Zeitenwanderer

Ausstellungsplakat

CDFZ kontemporär: am 15. Februar + 15. März 2017

ist die Ausstellung Hiroyuki Masuyama – Zeitenwanderer in der CDF-Galerie für Studierende des CDFI unter Vorlage einer aktuellen Studienbescheinigung 13 – 17 Uhr kostenfrei zugänglich.
Um 13 Uhr gibt es jeweils e
ine kleine Einführung zur Ausstellung.

Ausstellungseröffnung: 18 Uhr PLM, 19 Uhr Caspar-David-Friedrich-Zentrum, 20 Uhr Galerie Hubert Schwarz und Galerie STP

Die Ausstellung läuft im Caspar-David-Friedrich-Zentrum und dem Pommerschen Landesmuseum bis zum 17. April 2017, in der Galerie Hubert Schwarz und der Galerie STP bis zum 11. März 2017.

 

Antrittsvorlesung Prof. Christian Frosch:

Über ein Fach das ohne Vorlesungen auskommt

 

osram7_

 

Anlässlich der Übernahme des Lehrstuhls für

Bildende Kunst/ Malerei, Zeichnung, Raum und interdisziplinäre künstlerische Strategien hält

Prof. Christian Frosch am

Donnerstag, den 19. Januar 2017 um 17:00 Uhr

in der Medienwerkstatt des CDFI, Bahnhofstraße 50, seine Antrittsvorlesung.

Anschließend wird zu einem kleinen Empfang geladen.

 

Studierende des CDFI präsentieren ihre Arbeiten

plakatinside-looking-out-druckversion

 

 

 

 

Die menschliche Figur im Kontext zu Landschaft und Raum in der Bildenden Kunst

Eröffnung: Montag, 16.1.2017  – 20:00, Medienwerkstatt , Bahnhofstraße 50

ICH BIN GERN IN GREIFSWALD WARUM

koeppen

Katalog zur Ausstellung ICH BIN GERN IN GREIFSWALD WARUM mit studentischen Arbeiten entstanden in Kursen von Prof. Christian Frosch und Sylvia Dallmann, im Rahmen der Greifswalder Koeppentage 2016 und der Veranstaltungsreihe ICH VERSUCHTE DIE STADT des Koeppenhauses Greifswald.

Gefördert durch den Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes

© 2016 Caspar-David-Friedrich-Institut, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald

 

 

 

Aktuelle Termine und Fristen

Termine und Fristen der Uni Greifswald auf dem neuesten Stand

Werkstattpraktika im WiSe 2016/17

MEIN GESICHT – DEIN GESICHT, 6. – 10.2. 2017, Wolfgang Tietze

Der Ort als künstlerisches Material, Teil II, 6. – 10.2. 2017, Martin Bruno Schmid

FOTOGRAFIE, 20. – 24.02. 2017, Katia Klose

PERFORMING FOR THE CAMERA, 27.03. – 31.03.2017, Steffi Lindner

Vernissage in der GARAGE am Do., 12.01. um 17 Uhr

garage_jan01garage_jan02

 

Mappenberatung für Studieninteressierte

Die Mappenberatung am Mittwoch, den 18. 1. 2017 um 10:00 – 14:00 Uhr bietet Bewerberinnen und Bewerbern die Möglichkeit, den Inhalt ihrer Mappe mit Professoren und MitarbeiterInnen des Caspar-David-Friedrich-Instituts zu besprechen.

Die Besprechungen finden im Caspar-David-Friedrich-Instituts in der Bahnhofstraße 46/47 statt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich unter: stein@uni-greifswald.de

Für die Anmeldung geben Sie bitte folgende Daten an: Name, Emailadresse, Telefonnummer

Die Besprechungen finden mit allen BewerberInnen gemeinsam statt.

CDF-Stipendium 2017

the-pink-surprise

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern schreibt das

Caspar-David-Friedrich-Stipendium

zur Durchführung eines künstlerischen Vorhabens (kein Promotionsvorhaben) an einer der in § 1 Absatz 3 LGFG M-V genannten Hochschulen aus.

Bewerbungsschluss ist der 30.01.2017

Antragsformular

Ausschreibung

Vernissage in der GARAGE am Di., 13.12. um 18 Uhr

uvollkomm

 

Gruppenausstellung: Rausch

e9bf4ffacf

Prof. Christian Frosch in der Galerie Ahlers, Göttingen

02. Dezember 2016 – 07. Januar 2017

Eröffnung: Freitag, den 02. Dezember um 20 Uhr

www.galerieahlers.de

 

Kunstpause im Pommerschen Landesmuseum

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Mittwoch, den 7.12.2016 um 12 Uhr, lädt Mario Scarabis vom Pommerschen Landesmuseum zusammen mit sechs Studierenden des Caspar David Friedrich Instituts zur Kunstpause der aktuellen Ausstellung IM BLICK in die Museumsstraße ein.

Lars Heidemann, Jan Krause, Karoline Litau, Oliver Petschauer, Christian Schuldes und Pauline Stopp sprechen über ihre Fotografien, stellvertretend für insgesamt zehn Studierende, die parallel zur Ausstellung GREIFSWALD – DER PRIVATE BLICK mit ihren Bildern ihren sehr persönlichen Blick auf die Stadt Greifswald zeigen. 

www.pommersches-landesmuseum.de

Der Goldene Toaster geht nach Greifswald

image2Wir gratulieren!

Der Goldene Toaster, und damit erste Platz des Studentenfilmfestivals in Rostock, ging an den Experimentalfilm Das Maß der Dinge von Pauline Stopp, Masterstudentin am CDFI der Uni Greifswald.

rostock-heute.de

Designwettbewerb: Weltoffene Universität

weltoffene-uni_pra%cc%88sentation_02112016_web

Besuch der Kunstakademie Stettin am 5. November

Vom 4.-6. November findet das Medienfestival der Kunstakademie Stettin statt: mlodewilki.akademiasztuki.eu/

Wir besuchen die Kunstakademie, das Festival und besichtigen diese besondere Stadt.                           Start ist am Samstag, den 5. November um 10 Uhr mit dem Uni-Bus an der Wollweberstr. 1.                       

Bitte anmelden bei Daniela Risch.

Einladung in das Pommersche Landesmuseum

karussell2Herzliche Einladung zur Midissage am   Donnerstag, den 27. Oktober um 17.00 Uhr

Studierende des CDFI zeigen in der Museums- straße des PLM ihre fotografische Sicht auf Greifswald, mit Einfamilienhaussiedlungen und Plattenbauten, historischem und historisch anmutendem und immer wieder der Weite dieser Landschaft.

Der Eintritt ist frei.

Pommersches Landesmuseum, Rakower Straße 9, 17489 Greifswald

www.pommersches-landesmuseum.de

 

Ulrike Mundt – Das große Klappern

mundt_plakat

CDFZ kontemporär lädt alle Studierenden des CDFI ein:

19. Oktober + 16. November + 14. Dezember 2016 

zwischen 13 und 17 Uhr

ist die Ausstellung Ulrike Mundt – Das große Klappern in der CDF-Galerie für Studierende am CDFI bei Vorlage einer aktuellen Studienbescheinigung kostenfrei zugänglich.

Eine kleine Einführung zur Ausstellung gibt es jeweils um 13 Uhr.

www.caspar-david-friedrich-gesellschaft.de

Abschlussausstellungen Examen/ BA

 

ausstellungen2016

 

 

 

IM BLICK – Studierende des CDFI im Pommerschen Landesmuseum

lilly_eikermannStudierende des Caspar-David-Friedrich-Instituts machten sich mit der Kamera auf die Suche nach Bildern von Greifswald, die ihren persönlichen Blick auf die Stadt widerspiegeln. In Fotografien von Einfamilienhaussiedlungen und Plattenbauten, von Kleingärten und Vorstädten, wurde oft das Einfache etwas Besonderes. Kleinteiligkeit und Weite ergänzen sich zu einem Panorama der Stadt-Landschaft.

Ausstellungszeitraum:    11.9.2016  –  29.01.2017 

Midissage:                        27.10.2016 um 17:00 Uhr

Kunstpause:                     07.12.2016 um 12:00 Uhr

www.pommersches-landesmuseum.de

Im dunklen Zimmer

In einem Projekt zur Technik der Camera Obscura haben Studierende des CDFI in den Räumlichkeiten Greifswalder Institutionen experimentelle Aufnahmen gemacht. Die im Rathaus, dem Pommerschen Landesmuseum und im Botanischen Garten entstanden Fotografien, werden nun in einem Zimmer des Kulturzentrums St. Spiritus gezeigt.

Kulturzentrum St. Spiritus, Lange Straße 49/51, 17489 Greifswald

www.kulturzentrum.greifswald.de

Ausstellungseröffnung im CIRCUS 11

CIRCUS_05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HOW DEEP IS THE OCEAN? HOW HIGH IS THE SKY?

Eröffnung: Sa, 3. September um 17 Uhr im Circus 11, 18581 Putbus/ Rügen

Jana Bürger, Rabea Dransfeld, Sarah Fischer, Ulrich Fischer, Charlet Gehrmann, Lisa Ketturkat, Shirin Künnecke, Julia Langer, Karlotta Last, Annica Lübbert, Anna Nezhnaya, Oliver Petschauer, Linda Robert, Ulrich Schneider, Maja Schwerinski, Pauline Stopp, Sophie Wokoun

In Zusammenarbeit mit CIRCUS EINS – Aktuelle Kunst

www.facebook.com/event