Bildende Kunst (Bachelor)

Im Studium des B.A.-Studienganges Bildende Kunst soll der/die Studierende kunstpraktische Kompetenzen erlangen, die ihn/sie zu eigenständigen künstlerischen Leistungen im Sinne ästhetischer Forschung, des künstlerischen Ausdrucks und kontextueller Bezugnahme befähigen. Er/sie soll ein kunstspezifisches Wissen erwerben und nutzen lernen, das sich auf Kenntnisse in den Kunstwissenschaften und der Philosophie der Kunst stützt.

Das Studium gliedert sich in thematisch zusammenhängende Stoffgebiete, den Mikromodulen, die jeweils mit einer Mikromodulprüfung abgeschlossen werden. In der Kunstpraxis werden die Studierenden mit den verschiedensten Praxisfeldern wie Malerei, Grafik, Skulptur, Raum, Installation, Performance, Fotografie und Neue Medien bekannt gemacht.
In Übungen und Projekten wird die selbständige Entwicklung erworbener künstlerischer Fähigkeiten und kunstspezifischer Kenntnisse im Rahmen exemplarischer Themenstellungen erprobt. Die theoretisch orientierten Module werden mit dem Ziel der Beherrschung von grundlegenden Kenntnissen sowie von ausgewählten Grundbegriffen und -verfahren studiert.

Es wird empfohlen den Studiengang mit einem Fachmodul aus den B.A. – Studiengängen Kunstgeschichte, Philosophie oder Kommunikationswissenschaften zu kombinieren.

Weitere Informationen zum Bachelor Studium (Bildende Kunst)