2016

24. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger Greifswald, 12. – 15. Oktober 2016

Raum – Künste: Intermediale Kontexte historischer Architektur und ihrer Ausstattung

Historische Architektur ist ohne ihre Ausstattung nicht zu denken. Die Gebäude, gleichgültig ob sakral oder profan, schufen den unverzichtbaren Rahmen für Werke der Malerei, Skulptur und anderer künstlerischer Medien. Diese fügen sich dem zugewiesenen Ort innerhalb der Bauten ein, erfüllen dort ihre Funktionen, entfalten auch ihre ästhetische Wirkung. Die Kunstwerke sind nuflyer-bearbeitet-2r dann voll zu verstehen, wenn man sie als Teil eines architektonischen Ganzen begreift, das mehr ist als die Summe seiner Einzelteile. Dasselbe gilt auch für die Bauten selbst, die sich in eine stadträumliche oder landschaftliche Umgebung harmonisch einfügen oder aber mit ihr in Konflikt stehen und sich bewusst von ihr distanzieren. Der originale topographische Kontext ist heute allerdings häufig zerstört. Dadurch haben die Bauten und ihre Ausstattung ihre gleichsam natürliche Umgebung verloren, werden ort- und partiell sinnlos. Deshalb gehört es zu den grundlegenden Aufgaben einer historisch und am Objekt orientierten Kunstgeschichte, sich mit den intermedialen Kontexten historischer Architektur zu beschäftigen. Dies gilt gerade auch für die von den kriegerischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts besonders betroffenen Regionen des gemeinsamen kulturellen Erbes von Polen und Deutschen, die im Fokus der Interessen des Arbeitskreises stehen. Die Greifswalder Tagung versammelt Beiträge zum Thema Raum-Künste aus der Zeit vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.

Organisiert vom Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald

Ausstellung: Resonanz & Refugium. Romantik in der Grafik der DDR

Resonanz & Refugium. Romantik in der Grafik der DDR

Kabinettausstellung im Caspar-David-Friedrich-Zentrum Greifswald
vom 15. Januar bis 2. April 2016

Flyer

 

Tagung: Land der Grafik. Konjunktur eines Mediums in der DDR

Tagung:  Land der Grafik. Konjunktur eines Mediums in der DDR

Termin: 14. bis 16. Januar 2016

Ort: Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Greifswald

Diese Tagung ist eine Kooperation des Instituts für Kulturstudien mit dem Staatlichen Museum Schwerin und dem AK Kunst in der DDR.

Tagungsprogramm