Prof. Dr. Gerhard Weilandt

Curriculum Vitae

Geb. 1957 in Hagen/Westfalen, Schulbesuch in Duisburg.

1976–1983 Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Bonn und München.

1989 Promotion Universität Bonn im Hauptfach Geschichte; die Arbeit wurde gefördert durch ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

1990 bis 1994 tätig als DFG-Stipendiat am Würt­tem­bergi­schen Landesmuseum Stuttgart, konzeptionelle und organisatorische Mitarbeit am Ausstellungsprojekt „Meisterwerke massenhaft. Die Bildhauerwerkstatt des Niklaus Weckmann und die Malerei in Ulm um 1500“.

1995-2004 wissenschaftlicher Angestellter beim DFG-Forschungsprojekt „Fränkische Tafelmalerei. Die Werkstätten von Hans Pleydenwurff und Michael Wolgemut“.

2004 Habilitation Technische Universität Berlin im Fach Kunstgeschichte.

2004/5 und 2007/8 viersemestrige Gastprofessur Karl-Franzens-Universität Graz.

2008/09 Vertretungsprofessur Universität Kassel.

2009 Gastforscher am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) an der Universität Leipzig.

2009/10 Vertretungsprofessur Universität Heidelberg.

Juni 2009: Ruf auf den Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte der Universität Greifswald, angenommen zum Sommersemester 2011.

Vortragstätigkeit in Estland, Finnland, Großbritannien (Courtauld Institute, London), Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Tschechien und den USA (Society of Architectural Historians, International Congress on Medieval Studies)

Publikationen zu Themen der Architektur, Malerei und Plastik des Mittelalters und der Frühen Neuzeit; Schwerpunkte: Kunstgeschichte der Hanse und des Ostseeraums, Bildfunktionen und Sakraltopographie, Kontextforschung, Ottonische Kunst

Mitgliedschaften:

Verband deutscher Kunsthistoriker, www.kunsthistoriker.org

Deutscher Verein für Kunstwissenschaft, www.dvfk-berlin.de

Mittelalterzentrum der Universität Greifswald, www.phil.unigreifswald.de/forschung/schwerpunkte/maz

Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte, www.netzwerk-hansekultur.de

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Gewähltes Mitglied im Auswahlausschuss des Immanuel-Kant-Promotionsstipendiums, ernannt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters (seit 2013), www.bkge.de/Foerderungen-Stipendien-BKM/Immanuel-Kant-Stipendium

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Böckler-Mare-Balticum-Stiftung (seit 2015), www.boeckler-mare-balticum-stiftung.de

Gutachtertätigkeit

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) in Österreich

Studienstiftung des deutschen Volkes

Yale-Universiy

University of Bergen