THEORIA-Förderung für den Fachbereich Kunstgeschichte

Im Rahmen des THEORIA-Wettbewerbs konnten sich zehn Beiträge von der Universität Greifswald durchsetzen zu denen unter anderem das Verbundprojekt „Die Malerei der Romantik in Nordeuropa in ihren transkulturellen Bezügen und Rezeptionen“ unter der Gesamtkoordination von Herrn Prof. Dr. Kilian Heck gehört.

Gefördert werden ein Promotions- und ein Postdoc-Projekt sowie ein Professorenstipendium. Im Promotionsprojekt wird  die Sammlung Müller im Pommerschen Landesmuseum erforscht. Das Postdoc-Projekt beschäftigt sich mit der Künstlerkolonie Schwaan und dem Einfluss  des Landschaftsmalers und Kunstlehrers Theodor Hagen auf die Schwaaner Malergemeinschaft. Kooperationspartner ist hier die Stadt Schwaan. Prof. Hecks Professorenstipendium zeichnet die transnationalen Verbindungen zwischen Malern der Romantik nach und mündet in einer Monographie. Hierzu sind Forschungsaufenthalte in Kopenhagen, Oslo und London geplant.